weissercappuccino

Zusatzseiten

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Lauter Verbreschaeee...

...gibts hier in Barcelona.
So waren wir erst vorgestern in einer illegalen Bar, von denen es hier wohl so einige gibt. Von aussen ist das gute Stueck nicht als solches zu erkennen, man muss an einer nach Garage aussehenden Tuer klingeln, woraufhin diese sich einen Spalt oeffnet, ein Baer von Mann hinauslugt und wenn man das richtige Gesicht hat, darf man eintreten. Durch einen dunklen Flur gehts bis zur eigentlichen Bar, wo eigentlich ganz normale Leute sind, aus allen Milieus und Laendern. So steht man mit diesen an nem Stehtisch, trinkt sein 3 Euro 50 teures Wasser und wartet darauf, sich auch als Verbrecher zu fuehlen. Dieses Gefuehl stellt sich jedoch nicht ein ohne groessere Konzentrationsanstrengung, wobei hilft, dass der kleine Australier, mit dem man in die Bar kam, einem den Notfallplan erzaehlt: Sollte tatsaechlich mal die Polizei vor der Tuer stehen, informiert Señor Baer vom Eingang Señora Piercing hinter der Theke per Knopf im Ohr. Diese befiehlt daraufhin allen Gaesten, sich vom Acker zu machen und zwar durch die Notfalltuer, so dass sie nicht in die Arme der Polizei laufen.
An jenem Abend wurde der Notfallplan (leider) nicht ausgefuehrt, vorgekommen war das jedoch wohl schon ein paar Mal. Wobei ich mich jedoch frage, was sone illegale Bar soll, wenn sowieso ganz Spanien inclusive Behoerden und Polizei davon weiss...
L.

21.9.06 11:29

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen