weissercappuccino

Zusatzseiten

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Als ein einziges Exzem...

...bin ich aus dem schoenen Barcelona zurueckgekehrt.
Nachdem ich neun Tage erfolgreich den Bettflöhen (oder was auch immer das war) ausgewichen bin, die bereits meinen australischen Zimmernachbarn attackiert hatten und anscheinend das Sofa im Flur belagerten, erwischten sie mich letzten Endes doch. So verließ ich das Hostel mit vier Bissen am Schienbein und machte mich auf nach Girona, wo ich noch eine Nacht bei der kleinen Rocío schlafen sollte, die ich auf dem Hinflug kennengelernt hatte. Von Chance, meine Kleider zu waschen und alles zu desinfizieren, also keine Spur. Entsprechend tobten die Bestien sich so richtig aus auf meinem Körper, so dass ich Donnerstag Morgen im Flugzeug von oben bis unten mit Bissen übersät war. Pflichtbewusst wie ich bin, versuchte ich natürlich, so wenig ruckartige Bewegungen wie möglich zu machen, um nicht alle Mitreisenden mit den Ungeheuern zu verseuchen. Dass da etwas an mir war, wurde jedoch so einigen klar, spätestens als sie die Pusteln an meinem Hals entdeckten und mich ab und zu verschiedene Stellen meines Körpers schlagen sahen (ich erlag immer noch der Illusion, dass ich sie vielleicht so erwischen konnte, die kleinen Scheißerchen...).
Angekommen in Paris musste ich sofort zu einer Infoveranstaltung über meinen neuen Master, zu der ich eine Stunde zu spät kam und die wie erwartet zu neunzig Prozent aus Geschwafel bestand. So saß ich da also, das Kratzen zu unterdrücken versuchend, halbtot vor Schmerzen vom Glühen meines Körpers...
Gegen ein Uhr erreichte ich schließlich das traute Heim, duschte und packte schnell alle eventuell verseuchten Dinge in einen Riesensack. Der wurde der Entgiftung im Waschsalon unterzogen, meine Taschen sprühte ich von oben bis unten mit Desinfektionsspray ein.
Zwei Apotheken zog ich zu Rate und einen Tag später sah mein Körper nun wirklich nicht erholt aus, nein, er zeigte eine hyperallergische Reaktion gegen all die Bisse. Also schleppte ich mich wider Willen doch zu einem Arzt, der mir drei verschiedene Tabletten verschrieb und eine Salbe. Und DIE, die hauen mich so richtig aus den Latschen - aber wenigstens juckt es nicht mehr so...
L.

30.9.06 18:30

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Conny (1.10.06 14:37)
Lisa hat die Krätze=)

Du Arme...

Meld Dich wenn Du magst, bin heute Abend zu Hause!

Conny

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen