weissercappuccino

Zusatzseiten

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Ein Leben ohne Internet...

... ist wirklich kein Leichtes.
So bin ich noch vor Ruehrung strahlend von meinem Deutschlandhochzeitstrip zurueck nach Paris gekehrt und sitze seitdem auf dem Trockenen, also ohne Internetverbindung zur Aussenwelt - wie gut, dass es Internetcafés gibt...
Zunaechst hat nur mein PC sich nicht connecten wollen, um dann wohl die ganze Freebox lahmzulegen (so heisst unser Router hier).
Ella, meine kleine Mitwohni, meinte erst zu meiner Internetkrankheit, das sei ja alles nicht schlimm. Woraufhin ich innerlich kochte, freut sie sich doch immer, wenn ich nicht online gehen kann, weil sie das dann immer tun kann - unser Router hat naemlich keinen Splitter, es kann also immer nur einer von uns online sein. Das innerliche Kochen schaeumte ueber mit den Worten: "Ja, solange es nicht um Deinen Internetzugang geht, ist Dir das ja Recht!"
Da meinte sie, sich verteidigen zu muessen und sagte: "Nein, generell ist das nicht schlimm, ohne Internet zu leben."
Wessen Gegenteil bewiesen wurde, seitdem wir beide deconnected sind und sie schier im Carré huepft, also halb ausrastet, weil sie nicht mehr weiss, was sie zu Hause tun soll...
L.

14.9.06 12:55

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Fudge / Website (16.9.06 12:34)
Ohne Internet...Horror! Das geht nun gar nicht. Ich frag mich manchmal, was ich früher so tat...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen